Schnelle Reue

Tesla-Video: So reagiert ein vermeintlicher Autoknacker, als er die Kamera bemerkt

Ein Mann wird von einem Tesla gefilmt
+
Dieser Mann wurde gefilmt, als er sich an einem Tesla Model 3 zu schaffen machte.

Ein Mann schleicht sich an ein Tesla Model 3 heran und macht sich an der Tür zu schaffen – doch dann bemerkt er offenbar die Kamera.

Palo Alto – Der kalifornische Autobauer Tesla bietet bei seinen Fahrzeugen ein ganz spezielles Feature an: den sogenannten Sentry-Mode (Wächter-Modus). Dabei handelt es sich um eine Art Überwachungsmodus, bei dem das Fahrzeug im geparkten Zustand aus mehreren Kameras die Umgebung filmt. Und genau dieses Kamera-System hat nun eine ziemlich kuriose Szene aufgenommen, die aktuell in den Sozialen Medien kursiert, wie 24auto.de berichtet. Wo der Vorfall spielt, ist bislang nicht bekannt – vermutlich allerdings in den USA.

Zu sehen ist auf dem Video jedenfalls ein Mann mit Mütze, der sich in geduckter Haltung seitlich an ein Tesla Model 3 heranschleicht. Anschließend greift er offenbar nach dem Türgriff (seine Hand ist außerhalb des Bildes) und er beginnt, daran zu ziehen. Kurz darauf entdeckt er offensichtlich die Kamera – woraufhin er in Windeseile die Flucht ergreift. Ähnlich wie das Thema Dashcams ist Teslas Wächter-Modus aus datenschutzrechtlicher Sicht hochumstritten – zumindest in Deutschland. Schließlich darf man nicht ohne Weiteres in der Öffentlichkeit dauerhaft drauflos filmen. Laut Tesla muss der Sentry-Mode bei jedem Parkvorgang manuell neu aktiviert werden. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.