2024 auf dem Markt

E-Auto von Apple: „Bahnbrechend wie das iPhone“

Tim Cook spricht und faltet die Hände zusammen, hinter ihm prangt an einer schwarzen Wand das Apple-Logo.
+
Apple-Chef Tim Cook will 2024 ein Auto auf den Markt bringen.

Apple arbeitet seit einigen Jahren an einem autonomen E-Auto, das schon bald auf den Markt kommen soll.

Stuttgart - Die Daimler AG will die Entwicklung eigener Batterien für E-Autos vorantreiben. Dem US-Konzern Apple könnte auf diesem Gebiet längst der Durchbruch gelungen sein. Seit Jahren tüftelt Apple an seinem Projekt „Titan“ und will damit den Markt für E-Autos revolutionieren. Schon im Jahr 2024 soll das selbst fahrende E-Auto von Apple marktreif sein. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Im Zentrum der Technologie steht angeblich eine völlig neue Super-Batterie. Diese soll laut einem Insider die Kosten „radikal“ senken und eine deutlich höhere Reichweite erzielen. Wir haben ein neues Level erreicht“, zitierte Reuters eine im Projekt involvierte Person. „Das ist wie das erste Mal, als man ein iPhone sah.“ 

Wie BW24* berichtet, zittern Daimler, BMW & Co. vor E-Auto von Apple: „Bahnbrechend wie das iPhone“.

Daimler AG: Geschichte, Standorte und Vorstand des Autoherstellers (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.