1. Startseite
  2. Welt

Autos mit Verbrennermotoren fangen häufiger Feuer als E-Autos

Erstellt:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Brennendes Auto
Laut Studie stehen E-Autos im Vergleich zu Verbrennern und Hybrid-Autos nur selten in Flammen. © David Young/dpa/Symbolbild

Von wegen, E-Autos brennen häufiger: Eine Studie aus den USA beweist nun das Gegenteil. Verbrenner und Hybridfahrzeuge stehen weitaus öfter in Flammen.

Stuttgart/Washington DC - Einen E-Auto-Brand zu löschen, stellt Feuerwehren häufig vor große Herausforderungen. Da die Fahrzeuge immer wieder zu brennen beginnen, werden die Autos in Containern komplett mit Wasser geflutet, um auch wirklich jeden Brandherd auszumerzen. Von solch schweren E-Auto-Bränden liest man immer häufiger. Doch wie eine Studie aus den USA nun zeigt, brennen Autos mit Verbrennermotoren sowie Hybridmodelle weitaus öfter.

BW24* kennt alle Details der Studie über E-Auto-Brände.

Grundsätzlich gilt: Elektrifizierte Fahrzeuge sind bei sogenannten Unfallfolgebränden laut Experten nicht mehr oder weniger gefährlich als Verbrenner. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion