Baby darf nur bis zur Brust zugedeckt sein

+
Gesunder Schlaf: Babys sollten nachts in einem Schlafsack liegen. Foto: Waltraud Grubitzsch

Köln (dpa/tmn) - Auch wenn viele Eltern ihre Kinder am liebsten schön dick einmümmeln würden: Besser ist es, wenn Babys in einem Schlafsack nächtigen. Spielzeug hat im Bettchen ebenfalls nichts verloren.

Im ersten Lebensjahr sollten Kinder in einem fast leeren Babybett schlafen. Ein Kopfkissen ist überflüssig, Schlafsäcke sind besser als Bettdecken. So verhindern Eltern, dass sich das Baby das Bettzeug über den Kopf zieht und erstickt. Darauf weist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hin (BZgA).

Wer doch eine Bettdecke vorzieht, schlägt sie am Fußende unter die Matratze. Das Kind sollte nur bis zur Brust zugedeckt sein. Damit das Baby nicht überhitzt, sind 16 bis 18 Grad Schlaftemperatur ideal. Nichts im Bett zu suchen haben Wärmflaschen, Heizkissen oder dicke Bettdecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.