Test-Offensive in Baden-Württemberg 

BaWü weitet Corona-Tests für Reisende aus - an diesen Bahnhöfen und Parkplätzen geht‘s

Ein Rettungsassistent der Berufsfeuerwehr Halle wartet in einer Corona-Teststation für Urlaubsrückkehrer am Flughafen Leipzig/Halle.
+
In Baden-Württemberg wird es ab nächster Woche mobile Corona-Teststationen für Reiserückkehrer an Bahnhöfen und Autobahnparkplätzen geben.

Wer von einer Reise ins Ausland zurückkehrt, kann sich in Baden-Württemberg freiwillig und kostenlos auf das Coronavirus* testen lassen. Jetzt wird bekannt: In Baden-Württemberg sollen die Testmöglichkeiten auf den Straßen-, Bahn- und Busverkehr ausgedehnt werden. Sprich: Alle Reiserückkehrer, die mit Auto, Bahn oder Bus unterwegs sind, können sich bald einfacher als bisher auf das Coronavirus testen lassen. 

An welchen Bahnhöfen und Autobahnparkplätzen in Baden-Württemberg es demnächst solche mobile Coronavirus-Teststationen für Reiserückkehrer* geben wird, verrät echo24.de* in einem Serviceartikel. Ebenso aufgeführt werden die aktuellen Risikogebiete und die Regeln für Reiserückkehrer, wenn sie aus solchen Gebieten nach Baden-Württemberg einreisen. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.