Bärenkostüm und Perücke halten Kinder am Karneval warm

+
Halten schön warm: Große Perücken und Tierkostüme aus Fell sind für den Karnevalsumzug genau das Richtige. Foto: Caroline Seidel

Berlin (dpa/tmn) - Warme Kleidung muss beim Straßenkarneval sein. Kinder wollen davon in erster Linie nichts wissen. Sie wollen einfach toll aussehen. Kein Problem für Eltern. Sie bekommen ganz leicht beides unter einen Hut.

Narren sollten sich am Karneval mit ihrer Verkleidung ordentlich gegen die Kälte wappnen. Dichte Strumpfhosen unter dem Kostüm, feste Schuhe, Handschuhe und Schal sind für Kinder ein Muss. Statt einer Mütze sorgt eine Perücke für einen warmen Kopf. Darauf weist die Plattform für Ernährung und Bewegung hin. Besonders gut haben es Jecken mit Tierkostüm: Wer sich als Bär, Katze oder Tiger verkleidet, hat es deutlich wärmer als im dünnen Prinzessinnen- oder Piratenoutfit.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.