Bären-Mama attackiert Pilzsammler

Warschau/Lesko - Ein Mann wollte in Südostpolen eigentlich nur Pilze suchen gehen. Doch dabei geriet er in das Gebiet einer Bärin - und die wollte ihre Jungen verteidigen.

Ein Bär hat in Polen einen Pilzsammler angegriffen und schwer verletzt. Wie der Nachrichtensender TVN 24 am Donnerstag berichtete, war der 60 Jahre alte Mann im Morgengrauen im südostpolnischen Bieszczady-Gebirge in den Wald gegangen, um Pilze zu sammeln. Die Suche führte ihn in das Revier einer Bärin, die mit ihren Jungen ebenfalls zu früher Stunde unterwegs war und den Mann prompt angriff.

Rote Liste: Diese Tierarten sind bedroht

Rote Liste: Diese Arten sind bedroht

Trotz zahlreicher Kratzverletzungen konnte sich der blutende Mann nach Hause schleppen und den Notarzt alarmieren, hieß es. Das Leben des Mannes sei nicht in Gefahr. In den Wäldern Südostpolens leben mehr als 100 Braunbären in freier Wildbahn. Angriffe auf Menschen sind selten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.