230 Menschen betroffen

Bagger beschädigt Gasleitung - Kindergarten evakuiert

+
Feuerwehrleute mit Gasmasken sind am 04.03.2014 in Thedinghausen (Niedersachsen) wegen einer bei Baggerarbeiten beschädigten Gasleitung im Einsatz. Wegen der beschädigten Gasleitung mussten ein Kindergarten, das Rathaus sowie mehrere Wohn- und Geschäftshäuser evakuiert werden. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Thedinghausen. Bunt verkleidet waren sie in den Thedinghausener Kindergarten gekommen. Doch das Karnevalsfest war schnell zu Ende - wegen eines Gasaustritts brachte die Feuerwehr 135 Kinder in eine Sporthalle.

Weil ein Bagger eine Gasleitung in Thedinghausen im niedersächsischen Landkreis Verden beschädigt hat, sind am Dienstag ein Kindergarten, das Rathaus sowie mehrere Wohn- und Geschäftshäuser evakuiert worden.

Nach Angaben der Polizei waren rund 230 Menschen betroffen, darunter 135 Kindergartenkinder, die gerade Karneval feierten. Sie wurden mit Feuerwehrbussen in die Sporthalle einer Schule gebracht, wie der Leiter des Kindergartens, Tomas Meyer, berichtete.

"Die Größeren haben sich gefreut. Die Jüngeren, die ein bisschen sensibler sind, musste man gut betreuen", sagte er. Um die Gebäude zu räumen und die Straße zu sperren, waren 190 Feuerwehrleute und 36 Polizeibeamte im Einsatz.

Der Baggerführer hatte das von seinem Gerät verursachte Leck am Morgen bemerkt und Polizei sowie Feuerwehr verständigt. Diese ordneten sofort eine Evakuierung der umliegenden Gebäude an, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine Firma dichtete das Loch ab. Am frühen Nachmittag wurde die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Auch die Bewohner konnten in ihre Häuser zurückkehren.

Die meisten Kindergartenkinder wurden bereits am Vormittag von ihren Eltern in der Schulsporthalle abgeholt. Am Mittwoch dürfen sie sich erneut verkleiden, denn das geplatzte Karnevalsfest soll nachgeholt werden.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.