Gnadenloses Geschäft in Venezuela

Banden überfallen Frauen und schneiden ihre Haare ab

Caracas - Eine neue Form der Kriminalität versetzt Frauen in Venezuela in Angst und Schrecken. Vor allem im Bundesstaat Zuila überfallen Banden langhaarige Frauen und schneiden ihnen die Haare ab.

Mehrere örtliche Medien berichteten über die "Haar-Banden"unter Berufung auf die Opfer. Offenbar verkaufen die Verbrecher das Haar dann an Schönheitssalons, die Haarverlängerungen anbieten oder Perücken anfertigen.

Eine Sondereinheit mache nun Jagd auf die Täter, sagte der Polizeichef der Stadt Maracaibo, Alejandro Querales, am Montag. Wer Opfer der Banden werde, solle sich bei der Polizei melden. Aus Schamgefühl hatten viele Betroffene offenbar von einer Anzeige abgesehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.