Mehrere Menschen auf Rollbahn gestürzt

Heftiges Video: Flugzeugtreppe bricht unter Passagieren ein

+
In einem Video ist zu sehen, wie die Flugzeugtreppe einbricht und Passagiere auf das Rollfeld stürzen.

Als mehrere Passagiere gerade in eine Maschine auf dem Flughafen im sibirischen Barnaul steigen wollten, stürzte die Flugzeugtreppe unter ihnen ein. Videoaufnahmen zeigen das Unglück.

Barnaul - Tragischer Unfall kurz vor dem Abflug: Wegen einer defekten Flugzeugtreppe sind mehrere Passagiere auf dem Weg zu ihrer Maschine in Sibirien auf die Rollbahn gestürzt. Auf Videoaufnahmen ist zu sehen, wie der vordere Teil der Gangway am Flughafen Barnaul in der Region Altai plötzlich einstürzt. 

Hier ist das Video zu sehen.

Sechs Menschen, die gerade das Flugzeug betreten wollen, fallen metertief auf den Boden. Vier Passagiere seien verletzt worden, teilten die lokalen Behörden am Dienstagmorgen mit. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Medienberichten zufolge war die Passagierbrücke erst vor kurzem gewartet worden. Die Behörden untersuchen auch, ob der Flughafenbetreiber alle Sicherheitsbestimmungen erfüllt hatte.

Im Sommer vergangenen Jahres sorgte der Einsturz einer Autobahnbrücke im italienischen Genua für Entsetzen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.