Falscher Comic-Held schnappt echten Dieb

„Batman“ liefert Dieb bei Polizei ab

+
Ein falscher "Batman" hat einen echten Verdächtigen geschnappt.

London - Wie im Film: Ein Unbekannter in komplettem "Batman"-Outfit hat sich im nordenglischen Bradford auf Verbrecherjagd begeben und der Polizei einen mutmaßlichen Dieb übergeben.

Der unbekannte dunkle Ritter war vor einer knappen Woche stilecht gekleidet in den Stiefeln, Handschuhen und dem Fledermaus-Logo des Comic-Helden auf der Brust auf einer Polizeistation erklärte die Polizei von West Yorkshire am Montag - so zeigen es die Polizeibilder, die der Sender CCTV ausstrahlte. In seinem Schlepptau befand sich ein 27-Jähriger in rotem Kapuzenpulli, dem unter anderem Diebstahl und Hehlerei vorgeworfen werden. Nach Angaben der Polizei kommt dieser am 8. März vor Gericht.

Über den Verbleib von „Batman“ war nichts weiter bekannt.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.