Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen

"Batman"-Premieren: Verkleidung verboten

Berlin - Die Sicherheitsvorkehrungen in den deutschen Kinos werden nach dem Massaker bei einer “Batman“-Premiere in den USA mit zwölf Toten zum Filmstart teilweise verschärft.

Die Kinogruppe UCI will die Vorführungen “mit erhöhter Wachsamkeit“ begleiten, sagte Sprecher Thomas Schülke am Dienstag auf dapd-Anfrage. So würden die Kontrollen am Eingang intensiviert. “Zudem bitten wir die Gäste, auf Verkleidungen zu verzichten.“ Er gehe aber nicht von einer “erhöhten Gefahrenlage“ aus.

Trauer nach Kino-Attentat

Trauer nach Kino-Attentat

In den Cinemaxx-Kinos soll der Sicherheitsdienst mehr Präsenz zeigen als üblich. Cinestar-Geschäftsführer Oliver Fock sieht hingegen keinerlei Anlass, die Sicherheitsvorkehrungen zu ändern, da die Hintergründe der Tat noch unklar seien. Die ersten Vorführungen von “The Dark Knight Rises“ sollten in der Nacht zu Mittwoch starten.

Rubriklistenbild: © dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.