Gemeinde pocht auf Recht

Schneepflug schiebt Tonnen von Schnee auf Gehweg - jetzt soll sie ein Anwohner wegräumen

+
In Südbayern sorgte das Schneechaos für Streit zwischen einem Anwohner und einer Gemeinde (Symbolfoto).

Das Schneechaos in Bayern treibt mancherorts seltsame Blüten: In einem oberbayerischen Dorf schob ein Schneepflug riesige Schneemassen auf einen Fußweg. Wegräumen soll die jetzt ein Anwohner.

Im oberbayerischen Bernbeuren im Landkreis Weilheim-Schongau sorgt ein Streit zwischen einem Anwohner und der Gemeinde für Verwunderung. Als dort während des Schneechaos in Bayern Unmengen von Schnee fielen, schob ein Schneepflug der Gemeinde die Massen auf einen Fußweg. Dieser dient Kindern als Schulweg.

Ein Anwohner soll die Schneemassen in Bernbeuren entfernen

Nun forderte die Gemeinde den dortigen Anwohner auf, die Schneemassen wegzuräumen. Es handelt sich um Berge von Schnee auf einer Länge von ca. 40 Metern. Der Anwohner soll sie entweder selbst oder auf eigenen Kosten wegschaffen. Das Gesetz gibt der Gemeinde bei der Forderung Recht.

Der Anwohner indes ist wenig begeistert von dieser Pflicht und legte sich mit der Gemeinde an. Merkur.de* berichtet ausführlich über den kuriosen Fall und darüber, wer den Schnee letztendlich entfernte. 

merkur.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digitalredaktionsnetzwerks.

sta

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.