Viele Familien

Perfektes Rodel-Wetter: Feiertags-Ansturm auf Hessens höchstem Berg

Schlittenfahren
+
Viele Familien - vor allem aus Bayern - hat es am Donnerstag zum Rodeln auf die Wasserkuppe gelockt. (Symbolbild)

Die Wasserkuppe ist derzeit ein Winterwunderland. Deshalb und wohl wegen des Dreikönigstags in Bayern ist in der Rhön am Donnerstag ordentlich was los gewesen.

Rhön - Knallgelb und pink leuchteten die Schneeanzüge der Kinder im Schnee. Am Donnerstag waren viele Familien auf die Wasserkuppe gekommen - die meisten aus dem Nachbarbundesland Bayern. Ob Kissingen, Würzburg oder München, die Nummernschilder der Autos auf den gut gefüllten Parkplätzen ließen vermuten, dass der freie Dreikönigstag zum Schlitten fahren genutzt wurde.

Viel mehr als Rodeln ist derzeit auf dem höchsten Berg in Hessen* jedoch nicht möglich. Wann auch das Skifahren auf der Wasserkuppe wieder möglich ist, verrät fuldaerzeitung.de*. Der Rodellift Wieli ist die einzige Anlage, die nach der wetterbedingten Betriebspause wieder läuft. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.