Behinderte Kölner Kinder vor nächtlichem Brand gerettet

Kopenhagen/Haderslev - 46 behinderte Kinder aus Köln sind in in einem dänischen Schulheim nahe der Grenze zu Deutschland im Schlaf von Feuer überrascht und gerettet worden.

Wie der zuständige Polizeisprecher in Haderslev (deutsch: Hadersleben) am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa berichtete, wurden sechs Kinder im Alter zwischen acht und 14 Jahren wegen möglicher Rauchvergiftungen in Krankenhäusern behandelt. Die Gruppe mit den psychisch oder physisch behinderten Kindern und acht erwachsenen Begleitern hatte sich bis zum Wochenende in einem Schulheim nahe der dänisch-deutschen Grenze einquartiert. Nach den Polizeiangaben brach um 04.17 in einem Aufenthaltsraum am Wohnflügel der deutschen Gruppe Feuer aus. Der Schulleiter wurde vom Brandalarm aufgeschreckt und weckte sofort alle Kinder sowie deren Begleiter. Nach den Polizeieingaben verlief die Evakuierung der Gruppe “ohne Anzeichen von Panik“.

Während die Feuerwehr den Brand löschte, wurden 25 Kinder zu Untersuchungen in Krankenhäuser von Aabenraa (deutsch: Apenrade) und auf der anderen Seite der Grenze gebracht. Zwei von ihnen blieben zu längerer stationärer Beobachtung im Flensburger Förde-Krankenhaus sowie vier in Aabenraa.

Über die Ursachen für das Feuer machte die Polizei zunächst keine Angaben. “Es deutet aber nichts auf Brandstiftung hin“, sagte Jørgen Mørk Jensen von der Polizei in Hadersleben.

Die Polizei konnte ebensowenig Auskunft über die genauere Herkunft der Kölner Gruppe geben wie das dänische Schulheim Hoptorp. Zunächst hieß es irrtümlich, dass die Kinder aus Schleswig-Holstein kämen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.