Tiere

Bei Geckos als Anfänger mit Trockenterrarium starten

+
Halter, die noch keine Erfahrung im Umgang mit Geckos haben, starten am besten mit einem Trockenterrarium. 

Wer sich einen Gecko anschaffen möchte, wählt am besten eine Art aus einem wüstenartigen Lebensraum. Denn Trockenterrarien sind für Anfänger recht einfach zu handhaben und weniger aufwendig als Regenwaldterrarien.

Overath - Tierhalter, die sich zum ersten Mal Geckos anschaffen, wählen am besten ein Trockenterrarien. Als Untergrund sollten sie ein Gemisch aus Sand und Lehm verwenden.

Da die Tiere sehr gerne graben, sollte der Boden mit mindestens zehn Zentimetern der Mischung bedeckt sein. Darauf weist die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren hin. Wüstenbewohner brauchen trotzdem eine gewisse Feuchtigkeit: Wurzeln, Steine und Pflanzen können Halter deshalb morgens und abends leicht mit einer Sprühflasche befeuchten.

Wichtig ist für ein Terrarium immer eine gute Belüftung. Mit feinmaschiger Drahtgaze entstehen gute Belüftungsflächen. Ein idealer Standort für das Terrarium sind helle Plätze, an denen es viel natürliches Sonnenlicht gibt. Unabhängig vom Tageslicht ist aber noch eine zusätzliche Beleuchtung notwendig. Dazu eignen sich spezielle Leuchtstoffröhren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.