Bei Knistern im Eis sofort zurückkriechen

+
Manche Gewässer haben schon eine dünne Eisschicht, die aber noch sehr zerbrechlich ist. Eltern sollten auch Kindern die Warnschilder erklären. Foto: Tobias Hase

Endlich wieder Schlittschuhlaufen und auf dem Eis herumrutschen. Doch dafür ist es noch zu früh. Vor allem Eltern sollten jetzt auf ihre Kinder achten: Die Eisschicht auf Gewässern nach dem ersten Frost ist viel zu dünn und kann leicht brechen.

Berlin (dpa/tmn) - Auf manchen Gewässern hat sich nach den ersten frostigen Tagen und Nächten schon eine dünne Eisschicht gebildet. Diese darf man aber keinesfalls betreten, warnt das Deutsche Rote Kreuz.

Selbst wenn das Eis stabil wirkt, kann es dünne Stellen geben. Wer auf dem Eis ist und ein Knistern hört, muss schnell reagieren. Denn dann könnte es brechen. Die Experten raten, sofort zu kriechen, um das Körpergewicht zu verteilen. So sollte man das Eis auf dem gleichen Weg verlassen, auf dem man gekommen ist.

Wichtig ist, auch Kindern zu erklären, dass man nicht einfach auf Eisflächen gehen darf. Eltern zeigen ihnen am besten auch Warnschilder am Gewässer.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.