Die beliebtesten Berufe

1 von 15
Feuerwehrmänner haben das beste Image in der Bevölkerung. Bei 94 Prozent der Befragten sind Feuerwehrmänner angesehen.
Die beliebtesten Berufe
2 von 15
Kranken- und Altenpfleger sind die zweitbeliebteste Berufsgruppe (90 Prozent)
Die beliebtesten Berufe
3 von 15
Ärzte sind weiterhin beliebt (87 Prozent)
Die beliebtesten Berufe
4 von 15
84 Prozent: Auch Polizisten haben ein gutes Image.
Die beliebtesten Berufe
5 von 15
81 Prozent : Auch sehr beliebt sind nach wie vor Piloten
Die beliebtesten Berufe
6 von 15
76 Prozent: Müllmänner haben den größten Sprung in Sachen Beliebtheit gemacht. (2010 hatten sie noch 66 Prozent)
Die beliebtesten Berufe
7 von 15
Mit 69 Prozent rangieren Lehrer im Mittelfeld.
Die beliebtesten Berufe
8 von 15
Anwälte stehen bei 54 Prozent hoch im Kurs.
Die beliebtesten Berufe
9 von 15
Studienräten bescheinigen 52 Prozent der Deutschen ein gutes Image.

Feuerwehrmann, Kranken- und Altenpfleger, Arzt und Polizist - das sind auch in diesem Jahr die Berufe, die bei einer Forsa-Umfrage von Beamtenbund und Tarifunion das höchste Ansehen in der Bevölkerung genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben
Wilfried W. und seine Ex-Frau Angelika W. sollen in ihrem Haus in Höxter-Bosseborn mehrere Frauen misshandelt haben. …
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.