Maximilian vom Thron verdrängt

Die beliebtesten Vornamen 2012

+
Symbolbaby

Wiesbaden - Welchen Vornamen haben Eltern ihrem Nachwuchs 2012 am liebsten gegeben? Das teilte nun die Gesellschaft für deutsche  Sprache (GfdS) mit.

Sophie und Luca waren 2012 nach Angaben von Sprachforschern die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Deutschland. Auf der alljährlichen Hitliste der Gesellschaft für deutsche Sprache machte Luca/Luka dabei einen Sprung von Platz sieben an die Spitze. Ein Jahr zuvor lag noch Maximilian vorn. Er belegt nun Platz zwei, gefolgt von Alexander, wie die Gesellschaft am Freitag in Wiesbaden mitteilte.

Mit Hilfe von 675 Standesämtern werteten die Forscher 780.000 Namenseintragungen aus. Das waren knapp 80 Prozent aller Neugeborenen im vergangenen Jahr. Bei den Mädchen war Sophie/Sofie schon 2011 Spitze, auch auf den nächsten Plätzen mit Marie und Maria änderte sich nichts.

Die beliebtesten Vornamen 2012

Die beliebtesten Vornamen 2012

Diese Namen belegten 2012 Platz 1-10 bei den Mädchen

1. Sophie/Sofie
2. Marie
3. Maria
4. Sophia
5. Mia
6. Emma
7. Hannah/Hanna
8. Anna
9. Johanna
10. Luisa/Louisa

Diese Namen belegten 2012 Platz 1-10 bei den Jungen

1. Luca/Luka
2. Maximilian
3. Alexander
4. Paul
5. Ben
6. Leon
7. Lukas/Lucas
8. Elias
9. Luis/Louis
10. Jonas

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.