Bericht: Möglicher Milke-Prozess erst 2015

+
Debra Milke (r.) mit ihrer Mutter

Washington - Nach ihrer Freilassung aus der US-Todeszelle muss die in Berlin geborene Debra Milke offenbar noch länger auf eine Entscheidung über ihre Zukunft warten.

Eine Neuauflage des Mordprozesses gegen sie wird nach einem Zeitungsbericht nicht vor Januar 2015 beginnen. Das habe die zuständige Richterin am Montag (Ortszeit) in Phoenix im US-Staat Arizona festgelegt, berichtete die Zeitung „The Arizona Republic“ online.

Zudem legte Rosa Mroz den 6. Dezember als Termin für die nächste Anhörung fest, wie das Gericht im Kurznachrichtendienst Twitter bestätigte. In der Anhörung soll geklärt werden, ob der bisherige Hauptbelastungszeuge in einem neuen Prozess seine Aussage verweigern darf. Dann könne es sogar so weit kommen, dass das Verfahren gegen Milke ganz eingestellt werde, so die Zeitung.

Milke verbringt Zeit mit ihrer kranken Mutter

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.