Unfassbare Tat

Berlin: Jugendliche schubsen Mann aufs U-Bahn-Gleisbett

Berlin - Eine Gruppe von Jugendlichen hat in der Nacht zum Samstag am Bahnhof Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg zwei Männer angegriffen und einen von ihnen auf die Gleise geschubst.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen standen der 26-Jährige und sein 27-jähriger Begleiter am Bahngleis, als ein Jugendlicher aus einer Gruppe heraus auf die beiden zu kam, die Mütze des 26-Jährigen stahl und auf die Gleise warf. Darauf angesprochen, was das solle, schlug er auf den 26-Jährigen ein. Weitere Jugendliche kamen dazu, schubsten den Mann auf die Gleise und schlugen und traten seinen Begleiter. Danach flohen sie mit der U8 in Richtung Hermannplatz. 

Der 26-Jährige konnte aus dem Gleisbett herausklettern, ehe ein Zug einfuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die beiden Männer kamen zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.