Nach Angriff mit Schere

Mann kommt nach Attacke auf Polizisten in U-Haft

+
Polizeibeamte und ein Feuerwehrmann sichern am 26.09.2013 einen Hinterhof im Berliner Stadtteil Kreuzberg. Hier wurden zwei Polizeibeamte bei einem Einsatz verletzt.

Berlin - Nach seiner Scheren-Attacke auf zwei Polizisten hat ein Mann in Berlin in seiner Zelle randaliert und zwei weitere Beamten verletzt. Nun kommt er in Untersuchungshaft.

Einer der Verletzten musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden

Nach der Attacke auf zwei Polizisten in Berlinist am Freitag Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Angreifer erlassen worden. Der 21-Jährige sei in Untersuchungshaft gekommen, sagte ein Sprecher der Polizei. Dem Mann werde zweifacher versuchter Mord vorgeworfen.

Bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt im Berliner Stadtteil Mitte soll der Mann am Donnerstag zwei Polizisten niedergestochen haben. Danach soll er in seiner Zelle randaliert und zwei Angestellte der Polizei verletzt haben. Der Verdächtige ist der Polizei bereits wegen anderer Gewalttaten bekannt.

Einer der Beamten war bereits am Donnerstag wieder aus der Klinik entlassen worden. Sein Kollege wird intensivmedizinisch betreut, ist aber nicht lebensgefährlich verletzt. Eine Frau aus der Wohnung, die zu der Familie des mutmaßlichen Täters gehört, kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Laut polizeilicher Kriminalstatistik wurden in Berlin 2012 fast 16 000 Fälle häuslicher Gewalt registriert, etwas weniger als 2011.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.