Mitten in Berlin

Mann sticht 82-Jährigen im Supermarkt nieder

+
Die Werbetafeln der Supermarktkette Kaufland sind in Berlin hell erleuchtet. Dort war an der Fleischtheke ein 82 Jahre alter Mann niedergestochen worden.

Berlin - Mitten in Berlin hat ein 32 Jahre alter Mann einen 82-Jährigen an einer Fleischtheke in einem Supermarkt niedergestochen. Das Opfer starb kurze Zeit später.

Ein 82 Jahre alter Kunde ist am Dienstagabend an der Fleischtheke eines Berliner Supermarktes niedergestochen worden und gestorben. Der mutmaßliche Täter, ein 32-Jähriger, hat einem Bericht der "Berliner Morgenpost" zufolge sein Messer dem Rentner mehrfach in Brust und Rücken gerammt. Die Tatwaffe hatte er offenbar aus der Haushaltswarenabteilung des Supermarktes entwendet. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 82-Jährigen feststellen. Der Hintergrund der Attacke blieb zunächst unklar. Eine Mordkommission des Landeskriminalamtes übernahm die Ermittlungen. Die Feuerwehr schickte dem Bericht zufolge zwei Seelsorger zu dem Supermarkt, da etliche Kunden sichtlich unter Schock gestanden hätten.

Nach Informationen der Nachrichtenseite bz-berlin.de ereignete sich der Vorfall gegen 17.30 Uhr in einer Kaufland-Filiale in der Residenzstraße in Wedding. Als der Täter die Flucht ergreifen wollte, lief er dem Bericht zufolge an der Eingangstür Polizisten in die Arme, die zufällig vor Ort waren, weil ein anderer Kunde im Laden unabhängig von dem Vorfall tot zusammengebrochen war.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.