Berühmt mit Ausrutscher

Gekündigter TV-Moderator wird zum Star

Nachrichtensprecher A.J. Clemente

Der gekündigte US-Nachrichtensprecher A.J. Clemente ist nach dem sprachlichen Ausrutscher in seiner ersten News-Sendung ein gefragter Talkgast. Selbst in der Late-Night-Show von David Letterman durfte der Moderator über seinen Fauxpas reden, der bei Youtube mittlerweile mehrere Millionen Mal angeklickt wurde.

Video auf Youtube:

KFYR News Anchor A.J. Clemente Drops F-bomb in TV Gaffe

Clemente hatte in den „NBC News“ des Senders KFYR in South Dakota „fucking shit“ gesagt und nicht bemerkt, dass er bereits auf Sendung war. NBC kündigte ihm noch am ersten Arbeitstag. Vor dem Fluch hatte Clemente zudem das Wort „gay“ gesagt. Den Vorwurf, er sei schwulenfeindlich, konnte er mittlerweile ausräumen: Der TV-Anfänger wollte eine Nachricht vom London-Marathon anmoderieren und war sich nicht sicher, wie der Sieger Tsegaye Kebede ausgesprochen wird. Einen neuen Job hat Clemente bislang nicht. (mal)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.