Stilexpertin erklärt

Besser Shirt als Haut: Wenn Männer weiße Hemden tragen

+
Wer wie Adam Brody gern weiße Hemden trägt, sollte darauf achten, dass es blickdicht ist, oder ein Unterhemd tragen. Foto: Claudio Onorati

Schildow  - Gerade im Sommer ist es für Männer angenehm, feine, helle Hemden zu tragen. Doch ist der Stoff zu transparent, werden Haut und Haare sichtbar. In diesem Fall sollten Männer etwas unterziehen.

Untendrunter ohne? Bei der Frage, ob Männer unter dem weißen Hemd noch etwas tragen müssen, steht die Qualität des Hemds im Fokus. Die Haut sollte durch den Stoff nicht durchschimmern.

"Ist es sehr fein und man sieht die Haut, beziehungsweise eventuelle Behaarung darunter, so ist ein Unterhemd oder Shirt eine schickere Lösung", erklärt die Stilexpertin Inka Müller-Winkelmann aus Schildow (Brandenburg). Dabei darf das Unterhemd auch etwas zu sehen sein.

Außerdem nimmt das Shirt Feuchtigkeit auf und sorgt so dafür, dass das Hemd nicht am Körper klebt. Ein T-Shirt hat außerdem den Vorteil, dass der Achselschweiß dort hineingeht - und das Hemd so an dieser Stelle nicht über die Zeit vergilbt.

Ein schickes weißes Hemd mit offenem Kragen und ein darunter zu sehendes weißes Shirt wirke sogar modisch und sportlich angezogen, so die Stilexpertin. Das Ganze funktioniert auch Schwarz in Schwarz. Gar nicht geht dagegen, den oberen Kragenknopf offen zu lassen, wenn man gleichzeitig eine Krawatte trägt. "Das sieht immer nachlässig aus." Außerdem dürfen die Knöpfe am Hemd nie spannen: Kragenweite und Hemdenform zu kennen, ist deshalb ein Muss für Männer.

dpa/tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.