Betrunkene Oma mit Enkelin (6) auf Kneipentour

Berlin - Kneipentour mit Sechsjähriger: Gestützt von ihrer Enkelin ist eine betrunkene 43-Jährige am frühen Dienstagmorgen gegen fünf Uhr durch Berlin getorkelt. Die Polizei musste einschreiten.

Bei Eintreffen der Beamten ergriff die Frau die Sechsjährige am Arm und wollte auf die stark befahrene Grenzallee in Neukölln laufen, wie die Polizei mitteilte. Als die Beamten sie zurückhalten wollten, schlug die Betrunkene um sich, schrie die Polizisten an und versuchte immer wieder sich loszureißen. Die Beamten brachten die Frau zu Boden und legten ihr Handfesseln an. Dies hielt sie aber nicht davon ab, um sich zu treten. Erste Ermittlungen ergaben, dass es sich bei der Frau um die Großmutter des Kindes handelte. Sie sollte sich nach eigenen Angaben die nächsten Tage um ihre Enkelin kümmern. Da auch der Lebensgefährte der Frau, der sich in der gemeinsamen Wohnung befand, sichtlich alkoholisiert war, wurde das Mädchen seiner 27-jährigen Mutter übergeben.

Die Großmutter muss mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht rechnen.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.