Dieser Betrunkene ließ sich von seiner Tochter (9) heimfahren

+
Shawn Weimer (39) war zu besoffen, um zu fahren. Deswegen setzte er seine Tochter (9) ans Steuer.

Detroit - Weil er selbst zum Autofahren zu betrunken war, ließ ein Mann aus Detroit kurzerhand seine neunjährige Tochter ans Steuer. Beim Polizei-Verhör plauderte die Kleine noch mehr über ihren Vater aus.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, zeigte sich das Mädchen überrascht, als es nach einigen Kilometern an einer Tankstelle von ihrem Kindersitz gehoben wurde. “Warum stoppt ihr mich? Ich bin gut gefahren“, habe die Neunjährige sich gegenüber einer Streife beschwert.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Bei einem Verhör sagte sie den Angaben zufolge später aus, ihr Vater Shawn Weimer (39) habe den ganzen Abend Whiskey getrunken, das Autofahren habe er bereits bei früheren Gelegenheiten ihr überlassen. Gegen den Vater wurden nach dem Vorfall am 8. Oktober vorläufige Ermittlungen aufgenommen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.