Ekel-Attacke

Betrunkener ist unzufrieden mit Servicemitarbeiter der DB - und reagiert unglaublich respektlos

+
In der Nacht auf den Montag mussten die Bundespolizisten in Frankfurt wegen eines Bahnreisenden ausrücken. 

Ein Servicemitarbeiter der DB sollte einem Mann eine Frage zu seiner Bahnkarte beantworten - als dieser mit der Antwort aber unzufrieden ist, nimmt alles ein ekliges Ende. 

Frankfurt/Main - Egal ob Zugführer, Kontrolleure oder Servicemitarbeiter der Deutschen Bahn (DB): Sie alle müssen sich oft einiges gefallen lassen. Meist bleibt es bei unangenehmen Sprüchen - doch in der Nacht von Sonntag auf Montag spielten sich in Frankfurt wirklich widerwärtige Szenen ab. Darüber berichtet extratipp.com*.

Mann hat Frage zu Bahnkarte - und wird nicht zufrieden gestellt

Wie die Bundespolizeiinspektion in Frankfurt mitteilte, hatte ein 27-Jähriger Fragen zu seiner Bahnkarte. Also suchte er einen Servicemitarbeiter auf - allem Anschein nach stellte ihn seine Auskunft aber nicht zufrieden.

Ekel-Attacke! Mann bespuckt Servicemitarbeiter

Statt noch einmal genauer nachzuhaken griff der 27-jährige Bahnreisende zu einem anderen Mittel: Er spuckte dem DB-Mitarbeiter ins Gesicht. Rasch machte er sich nach der Ekel-Attacke aus dem Staub. Später konnte der Mann aber durch eine Streife der DB-Sicherheit ausfindig gemacht werden.

Zu tief ins Glas geschaut?

Die Beamten warteten mit dem 27-Jährigen auf das Eintreffen der Bundespolizei - dabei wird schnell klar: Der Mann hatte zuvor etwas zu tief ins Glas geschaut. Seinemhohen Alkoholkonsum war wohl auch sein unkooperatives Verhalten während der polizeilichen Maßnahmen geschuldet, wie extratipp.com* berichtet.

Die Bundespolizeiinspektion ermittelt nun wegen Körperverletzung. 

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes. 

Natascha Berger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.