Messerangriff

Mann verletzt sechs Menschen in Zug in der Schweiz

schweiz-zug-attacke-dpa
1 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
2 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
3 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
4 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
5 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.
schweiz-zug-attacke-dpa
6 von 6
Ein 27-Jähriger hat in einem Zug im Schweizer Kanton St. Gallen mehrere Zugpassagiere angegriffen und zum Teil schwerst verletzt.

St. Gallen - In einem Schweizer Zug hat ein 27-jähriger Mann am Samstag einen Waggon angezündet und Passagiere mit einem Messer angegriffen. Sechs Passagiere und der Angreifer seien verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Polizei schüttete der Angreifer, ein 27-jähriger Schweizer, in dem Waggon eine brennbare Flüssigkeit aus, welche in Brand geriet. Er sei mit "mindestens einem Messer" bewaffnet gewesen. Die Verletzten seien mit Verbrennungen und Stichwunden in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert worden.

Verletzt wurden demnach außer dem sechsjährigen Kind und dem Angreifer zwei Männer im Alter von 17 und 50 Jahren und drei Frauen im Alter von 17, 34 und 43 Jahren. Zum Zeitpunkt des Angriffs hätten sich in dem Zug dutzende Passagiere befunden, erklärte die Polizei.

Die Attacke ereignete sich den Angaben zufolge um 14.20 Uhr im Osten des Landes an der Grenze zu Liechtenstein. Der Zug war auf der Strecke zwischen Buchs und Sennwald unterwegs und befand sich kurz vor dem Bahnhof Salez. Der Bahnhof wurde gesperrt, Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort. Auch drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig
Das Anwesen samt Mühle von Thomas Gottschalk ist dem verheerenden Feuer in Kalifornien zum Opfer gefallen. Was von der …
Bedrückende Bilder: Das blieb nach dem verheerenden Brand von Thomas Gottschalks Villa übrig
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.