Biblis A wird ab Freitag runtergefahren

Wiesbaden - Block A im Atomkraftwerk Biblis wird ab diesen Freitag runtergefahren. Im Laufe des Tages ergehe wie geplant eine entsprechende Anordnung.

Das sagte ein Sprecher des hessischen Umweltministeriums am Donnerstag auf dapd-Anfrage. Direkt danach werde die Abschaltung erfolgen. Block B ist derzeit wegen einer Revision ohnehin nicht in Betrieb. Beide Blöcke bleiben bis mindestens Mitte Juni vom Netz. Sie werden in dieser Zeit einer Sicherheitsüberprüfung unterzogen. Die Zukunft von Block A ist unsicher. Dieser gehe nach den Überprüfungen mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr ans Netz, hatte die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich (CDU) vor wenigen Tagen erklärt.

Japan-Katastrophe: Die Bilder vom Donnerstag

Japan-Katastrophe: Die Bilder vom Donnerstag

Diese Einschätzung sei weiter gültig, bekräftigte ihr Sprecher am Donnerstag. Dagegen sagte der für Kernkraft zuständige Vorstand von RWE Power, Gerd Jäger, dem Hessischen Rundfunk am Mittwoch: “Wir sehen keinen Grund, die Laufzeitverlängerung infrage zu stellen.“ Nach dem Atomunfall in Japan will die Bundesregierung alle 17 deutschen Kraftwerke in den nächsten drei Monaten einem eingehenden Sicherheitscheck unterziehen. Die sieben ältesten sollen in dieser Zeit vom Netz gehen. Das gilt auch für Biblis.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.