Eltern haben nichts mitbekommen

Vierjähriger schleicht sich abends aus Wohnung - dann erstaunt er die Polizei

+
Beamte der Bundespolizei warten auf den Zug, indem ein vierjähriges Kind ohne seine Eltern unterwegs ist. (Symbolbild)

Ein kleiner Junge hat sich im Schlafanzug aus der Wohnung seiner Eltern geschlichen. Mit der Stadtbahn wollte der Vierjährige zum Hauptbahnhof. Dann flog er auf.

Bielefeld – Das Kind mit dem Namen Marvillus hatte sich am Freitagabend gegen 20 Uhr aus der Wohnung seiner Eltern geschlichen. Der Vierjährige ging zur nächsten Bahnhaltestelle und setzte sich in einen Zug der Linie 1.

Mit der Bahn wollte der Junge bis zum Bielefelder Hauptbahnhof fahren, so die Polizei. Doch plötzlich wird er von einem "Mobiel"-Mitarbeiter entdeckt. Seine Klamotten hatten ihn offenbar verraten. Nun beschäftigt sich das Jugendamt mit dem Fall. Da seine Eltern nicht angetroffen wurden, brachte ihn die Bundespolizei zum Jugendamt der Stadt Bielefeld.

Warum sich der Vierjährige aus dem Haus geschlichen hatte, lesen Sie auf owl24.de*.

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.