„Big Ben“-Turm wird zum „Elizabeth Tower“

+
"Big Ben" wird zum "Elizabeth Tower"

London - Der Turm mit der Glocke „Big Ben“ im Herzen von London wird künftig zu Ehren der Königin offiziell den Namen „Elizabeth Tower“ tragen.

Das britische Parlament hat eine entsprechende Initiative zum Diamantenen Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. gebilligt. Der Turm ist Teil des Palastes von Westminister, in dem Oberhaus und Unterhaus des Parlamentes untergebracht sind.

Der Turm, der eine leichte Schieflage hat, wird im Volksmund nach der in seiner Spitze befindlichen, 13,5 Tonnen schweren Glocke selbst „Big Ben“ genannt. Offiziell heißt er bisher schlicht Clock Tower. Die Umbenennung soll bei einer Zeremonie „zu gegebener Zeit“ gefeiert werden.

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Königin der Rekorde: Queen Elizabeth regiert seit 60 Jahren

Während der „Elizabeth Tower“ das Westende des Palastes an der Themse markiert, steht an seinem Ostende ein ähnlicher Turm - auch er wurde schon einmal umbenannt. Seit dem Diamantenen Thronjubiläum von Elizabeths Ururgroßmuter heißt er „Victoria Tower“. Zuvor wurde er „King's Tower“ genannt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.