Wegen Renovierung

Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang

+
Reparaturarbeiten am Big Ben.

Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht ist das aber doch nicht so.

London - Die weltberühmten Glocken des Big Ben in London müssen möglicherweise doch nicht für vier Jahre schweigen: Das britische Parlament kündigte am Mittwoch an, entsprechende Pläne noch einmal zu überdenken. Zuvor hatte sich Premierministerin Theresa May Bedenken mehrerer Abgeordneter angeschlossen. 

Es wird befürchtet, dass die Bauarbeiter während der geplanten umfangreichen Renovierungsarbeiten unter dem Lärm der Glocke leiden könnten. "Natürlich wollen wir die Sicherheit der Arbeiter gewährleisten, aber es kann nicht richtig sein, dass Big Ben vier Jahre lang verstummt", sagte May am Mittwoch vor Journalisten. Verschiedene Politiker hatten zuvor erklärt, dass sie nicht gewusst hätten, dass Big Ben verstummen soll, als sie den Bauarbeiten zugestimmt hatten. Die zuständige Kommission soll nun prüfen, wie die Glocke im Elizabeth-Turm des britischen Parlamentsgebäudes auch während der Renovierungsarbeiten läuten kann. 

Die auf vier Jahre angesetzte Renovierung dient dem Erhalt der Turmuhr und des 96 Meter hohen Turms des Westminster-Palastes. Trotz der Renovierung, die 29 Millionen Pfund (31,9 Millionen Euro) kosten soll, wird die Turmuhr auch weiter die Zeit anzeigen. Mindestens eine der vier Seiten des Uhrenturms werde immer sichtbar bleiben, hieß es. Big Ben wird fälschlicherweise oft auch der ganze Uhrenturm des Westminster-Palastes genannt. Tatsächlich handelt es sich aber um die Glocke.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.