Nix mit nackter Haut in Madison Lake

Bikini-Parade: Rekordversuch scheitert kläglich

Madison Lake - Es sollte ein neuer Weltrekord für eine Bikini-Parade werden, die Initiative im amerikanischen Madison Lake scheiterte aber kläglich.

Statt mindestens 451 kamen nur 39 Frauen - und auch einige Männer weniger in Bikini-Tops - zu der “Paddlefish Days Parade“, berichtete die Zeitung “The Free Press“ aus Mankato im US-Staat Minnesota am Samstag.

Die schlimmsten Sünden am Strand und Pool

Badehose, Bikini & Co.: Die schlimmsten Sünden an Strand und Pool

Der Versuch, ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen, war in der 935 Einwohner zählenden Stadt im Süden Minnesotas nicht unbedingt willkommen. Der Stadtrat fand die Bikini-Parade unangemessen, sah aber mit Blick auf die Versammlungsfreiheit von einem Verbot ab, berichtete die Zeitung. Organisatorin Cynthia Frederick erklärte, sie werde im kommenden Jahr in einer anderen Stadt einen neuen Versuch unternehmen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.