Bild-Zeitung schafft Seite-1-Girl ab

Berlin - Seit 1984 ist sie ein wichtiger Bestandteil von Deutschlands der Bild-Zeitung. Am Weltfrauentag traf die Redaktion eine folgenschwere Entscheidung: Das Seite-1-Girl wird abgeschafft.

Nach fast 30 Jahren schafft die “Bild“-Zeitung das nackte “Seite-1-Girl“ ab - und macht aus dieser Entscheidung gleich die Titelstory. Unter dem Stichwort “Zapfenstreich“ wurde am Freitag in großer Aufmachung das letzte Titelblatt-Aktmodell präsentiert. Der Abschied des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff mit “Großem Zapfenstreich“ ist auf der Seite 1 hingegen nur eine Randgeschichte.

Seit 1984 habe die “Bild“ mehr als 5000 Nackedeis auf der Seite 1 gezeigt, das Ende habe nun die Männerredaktion am Weltfrauentag (8. März) beschlossen, an dem die weiblichen Kollegen freihatten. Allerdings soll es auch künftig nackte Tatsachen geben - “aber moderner, besser verpackt im Inneren des Blattes“, schrieb “Bild“.

Das gab es auch am Freitag: Im Innenteil wurden in einer Bildergalerie gleich zehn spärlich bekleidete ehemalige Seite-1-Modelle vorgestellt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.