Bilder: Bombe in Duisburg kontrolliert gesprengt

1 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
2 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
3 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
4 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
5 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
6 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
7 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
8 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
9 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

München - Mit Geschwindigkeiten von bis zu 232 km/h fegte der Orkan Kyrill 2007 durch Europa. Allein in Deutschland …
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Cottbus - Bei einem mehrstündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Cottbus ein Pferd gerettet, das in einen vereisten …
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool