Bilder: Bombe in Duisburg kontrolliert gesprengt

1 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
2 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
3 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
4 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
5 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
6 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
7 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
8 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.
9 von 12
Wieder musste eine Weltkriegsbombe mit einem gefährlichen Säurezünder gesprengt werden. In Duisburg ging es nach ersten Erkenntnissen ohne größere Schäden ab. Die betroffenen Anwohner mussten aber lange warten, bis sie in ihre Wohnungen zurück konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (8)
In der gedruckten Ausgabe der HNA veröffentlichen wir auf der Lesermeinungsseite jeden Tag das Leserfoto des Tages. Die …
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (8)
Zirkus-Papagei büxt aus - und wird mit einem coolen Trick eingefangen
Ein ausgebüxter Papagei des Circus Krone hat der Stuttgarter Feuerwehr eine aufwendige Rettungsaktion beschert.
Zirkus-Papagei büxt aus - und wird mit einem coolen Trick eingefangen