Bilder: Obama in Dresden

1 von 21
Gegen 21 Uhr landete Barack Obama aus Kairo kommend in Dresden.
2 von 21
Obama in Dresden
3 von 21
Vor dem Kempinski Hotel weht schon am Donnerstag die amerikanische Fahne.
4 von 21
Aufgeregt werden Sicherheitsvorkehrungen für den Besuch von Obama getroffen.
5 von 21
Die Polizei sichert das Kempinski Hotel Taschenbergpalais. Es wird weiträumig abgeriegelt. Dort übernachtet Barack Obama.
6 von 21
In Dresden sind die Gulli-Deckel für den Besuch des amerikanischen Präsidenten versiegelt worden.
7 von 21
Die Dresdner müssen Einschränkungen hinnehmen: Der Zwingersee ist abgesperrt.
8 von 21
Seine Rede in Kairo beeindruckte nicht nur die islamische Welt, sondern auch den Westen.
9 von 21
Die Dresdner Kathedrale ist für die Bürger nur noch aus einiger Entfernung hinter den Absperrungen anzusehen.

Barack Obama landete am Donnerstagabend in Dresden. Nachdem er in Kairo begeisterte, trifft er am Freitag auf Kanzlerin Angela Merkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden
Ein Föhnsturm verwüstete in der Nacht auf Freitag den Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Bilder der Schäden.
Föhnsturm fegt über Garmisch-Partenkirchen - Bilder von den Schäden
Wintereinbruch an Tegernsee und Schliersee - die Bilder
Im Landkreis Miesbach im Oberland an Tegernsee und Schliersee ist der Winter eingefallen. Eindrücke von Straße und …
Wintereinbruch an Tegernsee und Schliersee - die Bilder

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.