Bilder vom Orkantief Carmen

Bilder von Orkantief Carmen
1 von 15
Zahllose Bäume fielen auf die Straße, so wie hier in Dorsten ...
Bilder von Orkantief Carmen
2 von 15
... oder im schleswig-holsteinischen Aukrug-Homfeld.
Bilder von Orkantief Carmen
3 von 15
Wer einen Schirm dabei hatte, wie in der Innenstadt von Düsseldorf, war gut beraten, ...
Bilder von Orkantief Carmen
4 von 15
... ihn gut festzuhalten.
Bilder von Orkantief Carmen
5 von 15
Dunkle Sturmwolken über dem Leuchtturm des Ostseebades Warnemünde.
Bilder von Orkantief Carmen
6 von 15
Für die Windsurfer im Fichtelgebirge boten Carmens Böen jedoch optimale Bedingungen.
Bilder von Orkantief Carmen
7 von 15
Vor Fehmarn kenterte im Sturm ein Fischkutter. Der Fischer (40) konnte in einer dramatischen Aktion aus der Ostsee gerettet werden.
Bilder von Orkantief Carmen
8 von 15
Möwen über dem Strand von Norddeich (Kreis Aurich).
Bilder von Orkantief Carmen
9 von 15
Das Bunkerschiff "Cora" fuhr bei starkem Wind und diesigem Wetter auf der Weser in Bremerhaven.

Hamburg - Das Tief "Carmen" bescherte dem Norden Deutschlands den ersten Sturm des Herbstes. Sehen Sie hier die Bilder.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt
Demos am Samstag in Chemnitz - großes Polizeiaufgebot in der Stadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.