"Fast sommerlich"

Sonne satt! Traumstart in den Frühling

+
Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und T-Shirt-Temperaturen - ganz Deutschland hat am Donnerstag einen Bilderbuchstart in den Frühling erlebt.

Offenbach - Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und T-Shirt-Temperaturen - ganz Deutschland hat am Donnerstag einen Bilderbuchstart in den Frühling erlebt.

Hoch „Johannes“ trieb die Temperaturen im ganzen Land bei Südwind in Richtung 20 Grad, im Südwesten sollte es fast sommerlich warm werden. Bei Tageshöchstwerten von 25 Grad sprechen die Meteorologen von einem Sommertag. Lange dauert das Vergnügen allerdings nicht, denn am Wochenende soll Tief „Hannelore“ Regen und kühle Luft bringen.

Hier geht's zur Wettervorhersage in Ihrer Region

In Baden-Württemberg liegt der Tagesrekord nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bisher bei 22,1 Grad, gemessen im Jahr 1974 in Konstanz. Dahinter folgt Freiburg mit 21,3 Grad im Jahr 1957. Dieser Rekord könne im Breisgau, Markgräflerland oder im Rhein-Neckar-Raum geknackt werden, sagte ein DWD-Sprecher.

Für Astronomen beginnt der Frühling, wenn die Sonne im Zenit über dem Äquator steht und Tag und Nacht gleich lang sind, in diesem Jahr am 20. März. Die Meterologen rechnen in ganzen Monaten, deshalb hat der meteorologische Frühling schon am 1. März begonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.