Wie faul kann man sein?

Das billigste Werbeplakat der Welt

Bridgnorth - Der Pub „The Friars“ im englischen Shropshire hat einen viralen Coup gelandet. Der Grund: die Faulheit eines Mitarbeiters zur Erstellung eines Werbeplakats.

Zugegeben, es ist nicht ganz sicher, ob es sich bei der Aktion tatsächlich um die Faulheit eines gewissen Designers namens Dave handelt oder ob die witzige Aktion von vorneherein so geplant war. Fakt ist jedoch: Die Idee für ein Werbeplakat ist genial und wurde innerhalb kurzer Zweit zum viralen Hit.

Abgebildet ist eine WhatApp-Unterhaltung zwischen Tom, dem Besitzer des The-Friars-Pubs, und Dave, seinem Freund, der offenbar als Designer arbeitet. Tom bittet Dave darum, ein Werbeplakat für die baldigen Musikveranstaltungen im Pub zu erstellen. Dave fragt, wann und wer auftreten wird, was Tom ihm beantwortet. Dann fragt Dave nach der Uhrzeit. Im Anschluss an die Unterhaltung wurde einfach ein Screenshot derselben erstellt - und dieser schließlich als Werbeplakat verwendet.

Genialer Einfall von Dave, schließlich enthält der Screenshot alle Informationen - Datum, Zeit, Ort, Bands -, die der Leser braucht. Das Poster ging zuerst über den Twitter-Account des Designers Tom Wysocki viral. Dort sammelte das Foto mittlerweile beinahe 30.000 Retweets und über 70.000 Gefällt-Mir-Angaben.

kah

Rubriklistenbild: © Twitter Tom Wysocki

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.