Fang vor der Küste Mexikos 

Bizarres Wesen: Fischer ziehen Alien-artigen Körper aus dem Wasser

Wie eine Kreatur aus einer anderen Welt sieht der „Alien-Fisch“ aus, den Fischer an der Küste Mexikos gefangen haben. Was hat es mit dem bizarren Wesen auf sich?

Cabo San Lucas – Ein rosafarbener Körper, winzige Flossen, pechschwarze Augen und ein kugelförmig aufgeblähter Bauch – es ist ein wirklich bizarres Wesen, das Fischer Jaime Rendon und sein Team vor einigen Monaten vor der mexikanischen Küste gefangen haben. 

Weil sie solch eine seltsame Kreatur noch nie gesehen hatten, machten sie sofort ein paar Fotos davon und warfen das Wesen anschließend zurück ins Meer. 

Haben die Fischer eine seltene Art gefangen?

Handelt es sich bei dem Tier gar um eine seltene Spezies? Die Fischer vermuteten es zumindest, deshalb posteten sie die Bilder auf ihrer Facebook-Seite. Weil der aufgeblähte Bauch und die sonderbare Farbe der Kreatur an Außerirdische erinnern, wurde er bald unter dem Namen „Alien-Fisch“ bekannt. 

Und tatsächlich: Wie Focus online berichtet, haben Experten nun geklärt, dass es sich bei dem aufgeblähten Fisch um eine ungewöhnliche Art handelt. Forschern des Pacific Shark Research Center zufolge ist der „Alien-Fisch“ ein sogenannter Schwellhai.

Forscher haben Identität des „Alien-Fisches“ geklärt

Normalerweise sind die nachtaktiven Tiere an der Pazifikküste beheimatet. Ihr Name rührt daher, dass die ihren Bauch mit Wasser oder Luft füllen können. In der Regel sind die Tiere rund einen Meter lang und dunkelbraun.

Das Exemplar, das die Fischer an der Küste Mexikos gefangen haben, leidet vermutlich an Leuzismus. Diese Mutation führt dazu, dass es in der Haut keine farbstoffbildenden Zellen enthält. Dadurch ist sie rosa. Beim Albinismus hingegen sind diese Zellen zwar vorhanden. Allerdings sind sie unfähig, den Farbstoff Melanin zu bilden. Die schwarzen Augen des rosa Schwellhais sind ebenfalls krankheitsbedingt.

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.