Gundula Gause bügelt Fehler aus

Lotto-Panne: ZDF blendet falsche Zahlen ein

+
Gundula Gause bügelt Lotto-Fehler aus.

Mainz - Eine Lotto-Panne beim ZDF-„heute journal“ hat Moderatorin Gundula Gause (50) kurz aus dem Tritt gebracht. Als sie am Samstagabend die Zahlen der Ziehung vorlesen wollte, zeigte der Sender eine Grafik mit den Zahlen der Mittwochsziehung.

„Die Gewinnzahlen vom Lotto lauten diesmal: 4, 7... Nein, also die, die da stehen, das ist ein Ding“, begann Gause, um doch mit den eingeblendeten Zahlen fortzufahren. Dann bemerkte sie den Fehler.

„Das ist alles, ich hab es doch geahnt, das waren die Zahlen vom Lotto am Mittwoch“, sagte Gause an die Zuschauer gewandt. „Sie müssen das nachlesen auf lotto.zdf.de und im ZDF-Text auf Seite 556. Da stehen die richtigen (Zahlen).“

Auch „heute journal“-Moderator Claus Kleber (59) erwies sich als schlagfertig. Am Ende der Sendung verabschiedete er die Zuschauer mit den Worten: „Heute waren ganz besonders die Wetterzahlen und die Lottozahlen ohne Gewähr. Wir bitten um Entschuldigung.“ Die Panne war am Sonntag aus der „heute journal“-Sendung in der ZDF-Mediathek herausgeschnitten. Die richtigen Zahlen der Lotto-Ziehung vom Samstag lauteten: 4, 7, 16, 20, 31, 36 und die Superzahl 4.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.