Nordhessen und Südniedersachsen

Blitzer der Woche: Hier wird in der Region kontrolliert

Kassel/Göttingen. Wo stehen in Hessen und Niedersachsen Blitzer? Alle Kontrollen in der Woche vom 22. bis 28. Mai stehen hier.  

Die Stadt Kassel und der Landkreis Göttingen veröffentlichen jede Woche die Standorte der mobilen Blitzer.

Blitzer in Kassel

Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollieren die Geschwindigkeit auf den Kasseler Straßen regelmäßig. Die Stadt veröffentlicht eine Liste mit allen Blitzern in Kassel

Hier wird von 22. bis 28. Mai geblitzt:

  • Eugen-Richter-Straße

  • Fasanenweg

  • Marburger Straße

  • Adolfstraße

  • Wolfhager Straße

Alle weiteren tagesaktuellen Blitzer finden Sie in unserem Live-Blog Kassel-Live.de.

Alle aktuellen Blitzer in Stadt und Kreis Kassel - hier klicken

Blitzer im Kreis Göttingen

Auch der Landkreis Göttingen gibt jede Woche die Blitzer im Kreis Göttingen bekannt. 

Hier wird von 22. bis 28. Mai geblitzt:

  • Montag, 22. Mai, Gemeinde Rosdorf, Herzberg und Osterode
  • Dienstag, 23. Mai, Samtgemeinde Gieboldehausen, Osterode und Herzberg
  • Mittwoch, 24. Mai, Flecken Bovenden, Walkenried und Bad Sachsa
  • Donnerstag, 25. Mai, Gemeinde Rosdorf, Osterode und Walkenried
  • Freitag, 12. Mai, Samtgemeinde Gieboldehausen, Herzberg und Bad Grund

Verkehrsteilnehmer müssen im gesamten Kreisgebiet darüber hinaus mit weiteren Kontrollen, auch durch die Polizei rechnen, heißt es. Ziel der Verkehrsüberwachung, betont die Kreisverwaltung, ist es, Verkehrsunfälle zu verhindern und partnerschaftliches und rücksichtsvolles Verhaltens zueinander zu schaffen.

Weitere Städte und Kreise in Nordhessen und Südniedersachsen geben die Messstellen nicht vorab bekannt.

Blitzer-Apps: Tipps

Es gibt verschiedene Applikationen für Smartphones, die Blitzer anzeigen. Wichtig beim Benutzen der Apps ist, dass sie nicht während der Fahrt vom Fahrer benutzt werden - sonst droht ein Bußgeld. Der bloße Besitz einer Blitzer-App auf dem Smartphone und sich vor dem Starten des Motors über Standorte zu informieren, ist erlaubt. Wir stellen Anwendungen vor:

Blitzer.de: 

Mit der App können Sie alle mobilen und festen Blitzer sehen und sich vor Messstellen warnen lassen. Nutzer können auch selbst Blitzer melden. Feste Messtellen werden für ganz Europa angezeigt. Blitzer.de ist nach eigenen Angaben die größte Community in Europa mit mehr als vier Millionen Nutzern. Es gibt eine kostenlose Version der App, die Pro-Version kostet 0,99 Euro für ios-Geräte, 4,99 Euro für Android-Geräte.

Hier können Sie die App für ios-Geräte herunterladen

Hier können Sie die App für Android-Geräte herunterladen

iSpeedCam:

Die App warnt vor festen und mobilen Blitzern und beinhaltet eine Datenbank mit weltweiten Blitzer-Standorten. Nutzer können außerdem Blitzer melden. Es gibt eine kostenlose Version für ios und Android - es können zusätzlich In-App-Käufe getätigt werden. 

Hier können Sie die App für ios-Geräte herunterladen

Hier können Sie die App für Android-Geräte herunterladen

Lesen Sie auch:

Blitzer-Apps und andere Warnsysteme nicht ganz legal

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.