Bloß kein Stress: Einschulung in der Patchworkfamilie

+
Mit Zuckertüte und Schulranzen beginnt für Kinder nach der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Foto: Silvia Marks

Die Einschulung gehört zu den wichtigsten Ereignissen eines Kindes. Doch wer sollte in einer Patchworkfamilie an diesem Tag vor Ort sein? Alle oder lieber nur die leiblichen Eltern?

Berlin (dpa/tmn) - Wen lädt man eigentlich zur Einschulung ein? Mama, Papa, Geschwister, Großeltern, Paten. Aber in vielen Familien ist das längst nicht mehr so einfach. Wie funktioniert das in Patchwork-Familien, dürfen neue Partner der Eltern dabei sein?

Die Psychologin und Familientherapeutin Dörte Foertsch meint, aus der Sicht der Kinder sei das in den meisten Fällen ein Ereignis, zu dem nur die leiblichen Eltern gehören.

Dem Kind sollte dabei nicht die erste Entscheidung überlassen werden. "In dem Alter können Kinder das noch nicht überblicken, sie wollen niemandem vor den Kopf stoßen oder in einen Konflikt geraten." Besser ist es, wenn die leiblichen Eltern die erste Entscheidung fällen: Nur wir sind dabei. Wünscht sich das Kind, dass auch einer der neuen Partner dabei ist - oder auch beide -, kann es immer noch Einspruch erheben.

Generell müssten die neuen Partner nicht in so einen wichtigen Tag für das Kind involviert sein, sagt Foertsch. Das hängt aber von der Art der Beziehung zwischen beiden ab. Erst mal rät die Expertin dazu, dass Kind und neuer Partner eine eigene Beziehung zueinander finden. Dabei sollte der oder die Neue nicht als Ersatz-Elternteil auftreten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.