Blutige Attacke

Hund beisst Zehnjährigen Jungen beim Fußball spielen

Der Junge spielte mit seinem Freund im Garten Fußball als das Unglück geschah. Noch ist unklar, warum der junge Hund der Familie den Zehnjährigen angegriffen und gebissen hat. 

Rosenhagen - Schwere Verletzungen hat ein bissiger Hund einem zehnjährigen Jungen in Mecklenburg-Vorpommern zugefügt. Wie die Polizei in Wismar am Donnerstag mitteilte, war das Kind zu Besuch bei einem Freund in Rosenhagen. Beide spielten im Garten Fußball, wo der junge Hund der Familie die mehr als einen Meter hohe Umzäunung seines Auslaufs überwand, auf den Zehnjährigen zulief und ihn biss.

Der Junge erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen am Oberkörper und wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Hundehalter auf.

Der Leonberger gilt als sehr gelassen und als idealer Familienhund.

Vor Kurzem sorgte in München eine Rottweiler-Attacke für Schlagzeilen, wie tz.de* berichtete.  

AFP


*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Soeren Stache / Soeren Stache

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.