Heftiger Zusammenprall

Brutaler Crash: BMW M2 endet als Totalschaden – „Ich würde mal sagen, die Litfaßsäule hat gewonnen“

Ein weißer BMW M2 ist unter einer umgefallenen Litfaßsäule eingeklemmt.
+
Erschreckender Anblick: der weiße BMW M2 nach dem Zusammenprall mit der Litfaßsäule.

Ein junger BMW-Fahrer hat Riesenglück: Er ist übersteht den brutalen Unfall, bei dem er eine Werbesäule rasiert, ohne schwere Verletzungen. Im Netz regt sich nur wenig Mitgefühl.

München – Litfaßsäule gegen Pkw: Angesichts der Bilder ist es nicht schwer, zu erraten, wer diesen Kampf gewonnen bzw. den Zusammenprall „überlebt“ hat. Und das ist sicher für manch einen Autofan schwer zu verdauen: Schließlich handelt es sich um einen weißen BMW M2, der nicht nur mit satten 410 PS daherkommt, sondern von Hersteller BMW als der „ultimative Sportwagen“ bezeichnet wird, der „die Straße verändert“. In diesem Fall gilt das vor allem für das Straßenbild. In München musste nach einem Frontal-Zusammenstoß von BMW und Litfaßsäule der Unfallbereich großräumig geräumt werden, wie die Feuerwehr München auf ihrem offiziellen Facebook-Account schreibt. Dazu hat sie einige Bilder des „spektakulären Unfalls“ gepostet, die das ganze Drama unterstreichen, wie 24auto.de berichtet.

Und die Aufnahmen sind wahrlich schockierend: Das Sportcoupé ist nur noch ein Wrack, eingequetscht unter der mit brutaler Wucht umgerissenen Litfaßsäule. Glücklicherweise ist der 23-jährige Fahrer weitgehend unverletzt geblieben, konnte sich selbstständig aus den Trümmern befreien und den Unfallort verlassen. Viel Mitleid kann der Fahrer allerdings von den Facebook-Usern nicht erwarten. Einige machen sich über den Münchner lustig, andere wiederum trauern dem schicken Sportcoupé hinterher. Eine Userin bringt die Sache auf den Punkt: „Ich würde mal sagen, die Litfaßsäule hat gewonnen. Gut, dass dem Fahrer nichts passiert ist!“ *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.