Wer vermisst etwas?

Polizist macht irre Entdeckung auf Parkplatz – und kann es erst nicht glauben

+
Ein Polizist untersucht ein Auto.

Manche Menschen verlieren ihren Geldbeutel, die Jacke oder den Regenschirm - andere ihr Gebiss. 

Bochum - Im Kampf gegen Gewalt und Kriminalität decken sie Ladendiebstähle auf, überführen Straffällige oder setzen wagemutig ihr Leben aufs Spiel. Doch wohl ebenso häufig sehen sich Polizisten in ihrem Arbeitsalltag mit lustigen Situationen konfrontiert. So auch ein Beamter aus Bochum, der auf einem Parkplatz am Sachsenring in Wattenscheid eine skurrile Entdeckung machte: Am vergangenen Sonntag (13. Januar) traute er zunächst seinen Augen nicht, doch auf dem Boden lag tatsächlich ein Gebiss. 

Die Zahnprothese lag in Höhe der Hausnummer 61.

Wie konnte das nur passieren? 

Nicht nur den Bochumer Gesetzeshütern drängt sich da natürlich die Frage auf - wie ist das wohl passiert? Und wer ist der Besitzer des ungewöhnlichen Fundstücks? Um das so schnell wie möglich herauszufinden, setzte die Polizei unter anderem einen Tweet ab. 

Bislang konnte nur geklärt werden, dass es sich um ein Ober-Gebiss handelt - doch ob der Besitzer weiblich oder männlich ist und wie es auf den Parkplatz gelangte, konnte die Polizei nicht sagen. Zurzeit befindet sich das bissige Fundstück an der in Wattenscheid gelegenen Polizeiwache und wartet darauf, endlich von seinem rechtmäßigen Besitzer abgeholt zu werden. 

Das könnte Sie auch interessieren: Kuriose Fundstücke: Dampfmaschinen liegen auf Parkplatz

sl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.