ZDF-Moderator schlägt wieder zu

Jan Böhmermann landet mit Computerspiel nächsten Hit

+
Jan Böhmermann: Der ZDF-Moderator zeigt nun auch bei Computerspielen, dass er den Code seiner Generation geknackt hat. 

ZDF-Moderator Jan Böhmermann zeigt erneut, wie digital geht: Sein NeoMagazin Royale kann man jetzt als Handyspiel nacherleben. 2015 hat er mehrfach mit Videos für Aufsehen gesorgt.

Kaum haben sich die Wogen um sein gefeiertes „Ich hab Polizei“-Video geglättet, schießt Moderator Jan Böhmermann die nächste Salve ab. Seine ZDF-Show kann man jetzt als anspielungsreiches Handy-Spiel nacherleben. Und Böhmermann zeigt der TV-Branche erneut, wie sich im digitalen Zeitalter Zuschauer begeistern lassen.

Vielleicht ist es nur ein hübscher Zufall, dass Böhmermann das Spiel genau an jenem Abend veröffentlicht hat, an dem sich Urgestein Stefan Raab mit „TV total“ verabschiedete. Offensichtlich wird so oder so: Hier findet gerade ein Stabwechsel zwischen Komiker-Generationen statt.

Darum geht es beim Böhmerman-Spiel

Finde William Cohn, den Ko-Moderator mit der sonoren Stimme! Diese Aufgabe erhält der Spieler zu Beginn in „Neo Magazin Royale: Jäger der verlorenen Glatze“. Er steuert die Spielfigur Böhmermann mit Befehlen wie „Benutze“ durch den Backstage-Bereich der ZDF-Show. Und löst dabei Rätsel, sammelt kuriose Gegenstände wie Alpaka-Schweiß ein und behelligt Showpartner.

Böhmermann-Spiel: Parallelen zu legendären Adventures wie "Monkey Island" sind unverkennbar. 

Optisch durchwandert man einen Pixelbrei, der unweigerlich an legendäre Adventure-Spiele aus den 90er-Jahren wie „Monkey Island“ denken lässt. Das Intro! Die Musik! Die abgedrehten Dialoge! Als Spieler stößt man auf Anspielungen noch und nöcher. Da plaudert ein Computer über Thomas Gottschalk, und natürlich darf die unhygienische Toilette nicht fehlen: „Hier geht der Pöbel hin, also die Autoren.“ Der 34-jährige Böhmermann hat zuletzt mit der acht Millionen Mal angesehenen HipHop-Parodie „Ich hab Polizei“ gezeigt, dass er die Sprache seiner Generation spricht. Mit dem Spiel demonstriert er diese Fähigkeit jenseits der Youtube- und Fernsehwelt.

Nun hat Böhmermann nach Polizei also Computerspiel. Es ist Verneigung vor und Verballhornung des damaligen PC-Kosmos', zugleich bitterböse Satire auf die Musik- und Medien-Welt. Und außerdem: Es ist mal wieder eine unverschämt gute Werbung von Böhmermann – für Böhmermann.

Download: Die App für Apple- und Android-Geräte.  

„Neo Magazin Royale“: Donnerstags, 22.30 Uhr, auf ZDFneo; ab 20.15 Uhr Mediathek.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.