Mutter muss es mit ansehen

Weil der Fahrer unachtsam war: Mädchen (5) lehnt sich gegen Fenster und stürzt aus dem Bus

+
Ein Mädchen (5) ist aus dem Fenster eines Busses gefallen. (Symbolbild)

In Bonn ist ein Mädchen aus einem fahren Bus gefallen. Die Mutter und der Bruder des Mädchen mussten hilflos zusehen. Zum Glück wurde sie nur leicht verletzt.

Ein fünfjähriges Mädchen ist in Bonn durch eine geplatzte Glasscheibe aus einem fahrenden Linienbus gefallen und schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte sich das Mädchen gegen die Glasscheibe im hinteren Teil des Busses gelehnt, als diese plötzlich zerbrach. 

Das Kind stürzte am Donnerstagnachmittag aus dem Bus und erlitt Schnittverletzungen am Oberkörper und eine Platzwunde am Kopf. Es kam in ein Krankenhaus. Die Mutter und der achtjährige Bruder des Mädchens saßen mit im Bus und wurden Zeugen des Unfalls.

Bonn: Mädchen (5) fällt aus dem Bus - Polizei ermittelt möglichen Grund

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war die betroffene Scheibe des Busses möglicherweise kurz zuvor beschädigt worden oder unter Spannung geraten. Der Busfahrer war laut Polizei bei einem Fahrmanöver mit der Scheibe gegen den Ast eines Baumes gestoßen. Der 43-Jährige habe seine Fahrt jedoch fortgesetzt, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Auch beim Eifel-Rallye-Festival kam es zu einem Unglück. Ein Audi-Fahrer raste in die Zuschauer, weil er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. zwei Menschen wurden schwerverletzt.

dpa/sh 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.