Kampfszenen aus Istanbul werden Internet-Hit

Video: Schläger-Meute hat sich den Falschen ausgesucht

+
Mohammed Fadel Dobbous (im weißen Shirt) schlägt einen der Angreifer nieder

Istanbul - In Istanbul ging eine Meute auf einen Touristen los, weil diesem in einem Laden Wasserflaschen auf den Boden gefallen waren. Die Schläger hatten Pech. Der Mann boxte wie ein Profi.

Ein Video aus der Rubrik "mit dem falschen angelegt" sorgt im Internet für Furore: In Istanbul wollte eine Gruppe Schläger einen Touristen vermöbeln. Doch was die Angreifer nicht ahnten: Der aus Kuwait stammende Ire Mohammed Fadel Dobbous wusste sich zu wehren und schlug einen Gegner nach dem anderen K.o.

Angefangen hatte der Streit in einem Laden. Mohammed Fadel Dobbous wollte sich in einem Laden eine Flasche Wasser aus einem Kühlschrank holen. Weil er die Tür etwas forsch öffnete, fielen mehrere Plastik-Flaschen auf den Boden. Der Ladeninhaber war darüber so sauer, dass er mit einer Holzlatte auf den Touristen losging.

Vor dem Laden kamen mehrere Schläger dem Ladenbesitzer zu Hilfe. Doch Mohammed Fadel Dobbous schlug einen nach dem anderen zu Boden. Selbst Schläge mit Knüppeln und Plastikstühlen steckte er unbeeindruckt weg.

Die Aufnahmen aus den Überwachungskameras gelangten ins Internet, dort verbreiteten sich in Windeseile. Im Netz kam sofort das Gerücht auf, Mohammed Fadel Dobbous sei Boxprofi. Doch laut "Mirror" ist er nicht als Profi gelistet, zumindest nicht in Irland. Den K.o-geschlagenen Türken dürfte das aber ziemlich egal sein...

mb

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.